Referral Spam in 30 Sekunden ausschließen mit diesem WP Plugin

Es nervt einfach nur noch! Die Rede ist von Referral Spam. Hier erfährst du, wie den nerviegen Referral Spam in 30 Sekunden ausschließt und endlich wieder klare Statistiken bekommst.

Lange Zeit hat es mich nicht gestört, aber nun ist Schluss mit Referral Spam. Referral Spam tut eigentlich nicht weh, aber der große Nachteil ist, dass man sich die Statistiken in z.B. Google Analytics versaut. Noch schlimmer war für mich, dass meine Splittest Ergebnisse total verfälscht wurden und das ist nicht im Sinne das Erfinders.

Zunächst sah es sehr gut aus, denn teilweise konnten sprunghafte Anstiege in Google Analytics beobachtet werden. Wer sich jedoch die Quellen der Besucher einmal genauer anschaute, wurde schnell stutzig. So basierte das Besucherplus fast ausschließlich aus Referral-Quellen.

Referral Spam Beispiele

  • Darodar.com
  • Econom.co
  • Iloveitaly.com
  • Buttons-for-Website.com
  • Semalt.com
  • 7makemoneyonline.com
  • blackhatworth.com
  • yourserverisdown.com
  • Get-free-traffic-now.com
  • floating-share-buttons.com
  • erot.co

Nun gut, werden die meisten Website-Betreiber gedacht haben. Verweise sind immer gut. Und Traffic sowieso. Egal, wo es herkommt! Schaut man sich die Besucher aus diesen beiden Quellen einmal genauer an, fällt jedoch folgendes auf. Alle besuchen nur die Startseite und stammen aus Ländern wie Indonesien oder Russland. Die Bewohner dieser Länder dürften bei den wenigsten deutschen Websites typische Zielgruppen sein. Quelle

 

Wie sieht Referral Spam aus?

Referral Spam tritt, wie der Name schon sagt, im Verweis Bericht in Google Analytics auf.

Bildquelle: www.ranking-check.de

Warum wird meine Seite verspammt?

Diese Sorte Spam zielt nicht auf bestimmte Analytics Accounts ab, sondern es werden willkürlich generierte Analytics Tracking ID’s genutzt, deren Accounts dann verspammt werden.

Die Motivation ist simpel: Traffic für die Referrer Seite generieren. Die meisten Nutzer besuchen zumindest beim ersten Spam aus Neugier die Domain. Dort wird meistens eine Dienstleistung angeboten oder einfach eine Seite promotet. Da tausende von Analytics Accounts betroffen sind, kann mit dieser Methode auch erfolgreich sehr viel Traffic generiert werden. Quelle

 

Referrer Spam in Google Analytics entfernen

Es gibt viele unterschiedliche Lösungen, um Referrer Spam in Google Analytics zu entfernen.

Die beliebteste Methode, um Referrer Spam in Google Analytics zu entfernen sind Google Analytics Filter: Hier möchte ich euch einen einfachen, aber effektiven Weg zeigen, mit dem man Ghost-Referral Spam aus der Berichts-Ansicht innerhalb von Google Analytics entfernt. Quelle

Andere wiederum versuchen sich an der .htaccess Datei, um so Referrer Spam auszuschließen: Die folgende Einstellung in der .htaccess ist recht einfach, weil Sie sie nur kopieren müssen. Dennoch weisen wir darauf hin, dass die .htaccess nur von erfahrenen Personen bearbeitet werden sollte. Denn schon kleine Fehler können dafür sorgen, dass Ihre komplette Domain nicht mehr erreichbar ist.

Diese Version birgt aber auch die Gefahr, dass ungewollt andere Verweiszugriffe nicht möglich sind. Obiger Eintrag könnte auch den Zugriff von Domains verhindern, die die Buchstabenkombinationen in anderen Sinnzusammenhängen tragen. Empfohlen ist also klar die Aussperrung über die Domainnamen. Quelle

Referrer Spam mit neuer neuen Tracking-ID ausschließenBei Referrer Spam gehen nicht zwangsläufig alle Zugriffe (Bots, Ghost Hits, Crawler) auf die Webseite, um einen Hit zu verursachen, sondern rufen direkt die Trackingcodes von Google Analytics auf, nur um in den Auswertungen sichtbar zu sein. In den meisten Fällen betrifft dies lediglich die Tracking-Property -1 (XX-XXXXXXXX-1) – mit einer neuen Tracking-ID könnte man das Problem also möglicherweise recht einfach beheben (getestet habe ich das nicht, denn selbst wenn es funktioniert gehe ich davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis auch weitere Tracking-IDs betroffen sind. Zudem gehen beim Anlegen einer neuen Property die Tracking-Daten der alten Property verloren).

Eine weitaus effizientere Lösung ist das Anlegen von Filtern in Google Analytics. Diese greifen zwar leider nicht rückwirkend, schließen jedoch für die Zukunft alle unerwünschten Referrer aus der Statistik aus. Ab dem Zeitpunkt der Aktivierung des Filters werden die Zugriffs- bzw. Verweisdaten also sauber getrackt. Quelle

 

Referrer Spam Liste

Hier findest du eine Liste mit den bisher bekannten Referrer Spams, die du aus deinem Google Analytics Konto ausschließen solltest. Du kannst die komplette Referrer Spam Liste hier Quelle!

Referrer Spam Liste ansehen

 

So kunktioniert es – Referral Spam in 30 Sekunden ausschließen mit diesem WP Plugin

Ich habe mich mit Filtern in Google Analytics versucht, aber alles ist doch recht zeitaufwändig, daher bin ich auf die Suche gegangen. Eine Sache ist mit in alle den Jahren WordPressnutzung aufgefallen: Wenn du irgendein Problem mit WordPress hast und sei es nur das Kleinste, dann kannst du davon ausgehen, dass auch anderer diese Probleme haben und ein ganz schlauer Worpress Entwickler hat ein WordPress Plugin gebaut.

So auch hier – Das WordPress Plugin heisst: Custom Referral Spam Blocker

Jetzt möchte ich die zeigen, wie du dies innerhalb weniger Sekunden nutzen kannst.

  1. Plugin im WordPress Plugin Verzeichnis suchen

Plugin im WordPress Plugin Verzeichnis suchen

2. Custom Referral Spam Blocker Plugin installieren

Custom Referral Spam Blocker Plugin installieren

Custom Referral Spam Blocker Plugin installieren

 

3. Custom Referral Spam Blocker Plugin aktivieren

4. fertig

Bei Bedarf kann die Liste selbst noch aktualisiert und ergänzt werden:

Fazit

Referrer Spam ist nervig und kann wichtige Statistiken verfälschen. Das der WordPress Plugin Lösung kann Referrer Spam innerhalb von wenigen Sekunden ausschließen. Ich wünsche dir viel Spaß beim umsetzen und „saubere“ Statistiken. Achtung: Die Referrer Spammer sind kreativ und suchen immer noch Lösungen und Domains, daher sei wachsam 🙂

 

Enrico Schütze

Ich betreibe Internetmarketing mit Leidenschaft und verhelfe netten Menschen zu mehr Geld und Freiheit in Ihrem Business. Darüber und zu anderen Internetthemen schreibe ich hier.

6 Kommentare

    • Enrico Schütze   •     Autore

      Du hast recht Marius, es blockt nicht alles, aber bei mir sind bestimmt 90% aller Referral Spam Seiten verschwunden. Wie es genau funktioniert, weiß ich nicht, aber dein Tipp ist eine prima Ergänzung 🙂

  1. Dimitri   •  

    Diese Art von Spam nervt echt unglaublich… Danke für den Tipp, kannte ich noch garnicht.

    • Enrico Schütze   •     Autore

      ist besonders toll für Leute mit weniger Websitewissen

  2. Renald Otto   •  

    Die 30 Sekunden kann ich schlagen, mit diesem Tool: http://ppcmarketing.de/google-analytics-spam-filter.html

    1. Tool starten,
    2. Datenansicht auswählen,
    3. Fertig.

    Dieses Tool legt mehrere Filter direkt im Analytics-Konto an. Dürfte auch für alle die interessant sein, deren Website nicht WP-basiert ist, und die deshalb kein WP-Plugin nutzen können.

    • Enrico Schütze   •     Autore

      Danke, das ist eine prima Ergänzung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.