[Interview] Alexander Boos – mit dem Internetbusiness unabhängig vom [Stundenten] Job sein

Heute möchte ich meinen Kollegen Alexander Boos vorstellen. Auch er ist fast schon ein „alter Hase“ im Internetbusiness, denn auch er hat über 7 Jahre Erfahrung auf dem Buckel 🙂 In seinem Interviews spricht er über seinen Weg im Internetbusiness „mit dem eigenen Internetbusiness unabhängig vom [Stundenten] Job“ und er gibt wertvolle Tipps.

Stell dich kurz vor

Mein Name ist Alexander Boos und ich bin im Internet als Internetmarketer, Blogger, Autor diverser eigener Infoprodukte und Texter für Drittprojekte tätig. Ich verdiene mein Geld also ausschließlich übers Internet – und das in verschiedenen Bereichen, in denen ich mein Wissen, das ich weitergebe, somit auch selbst regelmäßig anwende.

Wie bist du zum Internet Business gekommen?

Mehr oder weniger durch Zufall bin ich etwa 2008 zum Internet-Business gekommen, als ich ein Studium zur Wirtschaftsinformatik begann. Damals ging es mir darum, nicht von klassischen Studentenjobs abhängig zu sein und suchte so nach Alternativen, die ich dann im Internet fand.

Die Vorteile im Internet lagen und liegen auf der Hand: Selbstständig ohne Chef, von überall auf der Welt, zu jeder Zeit. Kurz gesagt: Finanzielle sowie zeitliche Freiheit und Unabhängigkeit.

Welche (Anfangs) Schwierigkeiten gab es dabei?

Viele haben immer Angst vor den technischen Herausforderungen beim Aufbau eines Business. Die hatte ich jetzt aufgrund meines Hintergrundes nicht. Und tatsächlich war es zu dieser Zeit durchaus noch etwas „knifflig“, beispielsweise eine Website zu erstellen, was man sich heute gar nicht mehr vorstellen kann.

Denn in den letzten 8-10 Jahren hat sich so viel getan… eine Website, Landingpage oder einen Blog erstellen? Überhaupt kein Problem mehr und mittlerweile ohne Kenntnisse vollautomatisch erstellbar.

Die eigentliche Herausforderung um wirklich erfolgreich Geld zu verdienen ist nach wie vor das WIE und WO: Wie vermarkte ich, wo generiere ich Traffic usw. Und genau das zeige ich meinen Kunden und Lesern, denn zu Beginn ist das immer wieder die große Herausforderung – und so war es auch bei mir.

Wie sieht dein Internetbusiness heute aus?

Wie schon bei meiner Vorstellung erwähnt, bin ich in unterschiedlichen Bereichen tätig. Ich entwickle und vermarkte meine eigenen Infoprodukte, schreibe für Drittprojekte, blogge und betreibe natürlich auch Affiliate-Marketing.

In welchen Märkten bist du unterwegs?

Hauptsächlich natürlich im Listbuilding und Geld verdienen Bereich. Doch vor allem das Affiliate-Marketing bietet natürlich hervorragende Möglichkeiten, sich ohne großen Aufwand in anderen Bereich „auszutoben“ – etwa im Bereich Gutscheine, Produktproben, Schnäppchen oder auch (Online-Games)…

Liebst du deinen Job?

Was soll ich darauf antworten? 😉 Selbstverständlich, denn fast in keinem Job ist es möglich, frei zu entscheiden, wann und wo ich arbeiten möchte. Zudem ist gerade im Internet fast alles komplett automatisierbar, was es tatsächlich ermöglicht, den uralten Traum zu verwirklichen: Geld zu verdienen im Urlaub, in der Freizeit, beim Sport… ja, sogar im Schlaf, denn das Business arbeitet ja auch nachts vollautomatisch.

Welchen TrafficTipp kannst du geben?

Nun ja, es gibt natürlich durchaus viele kostenlose Werbemöglichkeiten für Einsteiger, die ich zum Beispiel auf meinem Blog zusammenfasse und die am Anfang durchaus puschen können. Aber man muss auch ehrlich sein: Richtig hochwertigen und qualifizierten Traffic gibt es langfristig nur durch bezahlten Traffic wie etwa Klickwerbung, Werbebuchungen etc.

ABER: Genau hier liegt das „Geheimnis“ vieler erfolgreicher Internetmarketer. Es ist von entscheidender Bedeutung, diesen Kauf-Traffic möglichst sofort mindestens zu „neutralisieren“.

Der langfristig meiste regelmäßige Traffic ist aber grundsätzlich nur über die eigene Email-Liste zu generieren – das dann aber natürlich kostenlos.

Welchen ConversionsTipp kannst du geben?

Meiner Meinung nach, die auch mit meiner Erfahrung übereinstimmt, gibt es nicht den einen Tipp, denn letztlich hängt vieles von der Zielgruppe ab, wie diese grundsätzlich reagiert. Deshalb muss immer individuell betrachtet werden, wo man am besten ansetzt.

Aber natürlich gibt es diverse fixe Schrauben, an denen man immer stellen kann, um die Conversion zu steigern. Im direkten Verkauf sind das immer noch Stellschrauben wie zeitliche/mengenmäßige Verknappung. Doch der wirkliche Erfolg hängt von ganz anderen Dingen ab.

Und genau deshalb sage ich immer „testen, testen, testen und niemals glauben“, denn ein Testergebnis lügt nicht und daher empfehle ich immer dringend, Splittests durchzuführen und zeige in meinen Produkten auch gezielt, worauf dabei zu achten ist.

Sie werden erstaunt sein, was sich nach Tests hier und da als das stärkste Ergebnis herausstellen kann… Klassische Beispiele sind Preis-Tests, Headline-Tests oder auch Splittests von Mail-Betreffzeilen. Aber es gibt durchaus noch viele andere, ziemlich kuriose Möglichkeiten, etwas zu testen, was dann zu einer höheren Conversion führen kann.

Welches (digitale) Produkt kannst du empfehlen?

Meine natürlich! 😉 Ganz klar. Es kommt natürlich darauf an, welchen aktuellen Standpunkt der Leser hat. Hat er schon ein Business und schafft es nicht, sich eine Email-Liste aufzubauen, dann ist das Listbuilding (www.emailmarketing-masterkurs.de) natürlich ideal.

Einsteigern empfehle ich ganz klar, sich zunächst mit den grundlegenden Erfolgsprinzipien auseinanderzusetzen und zu erfahren, worauf es beim Online-Business WIRKLICH ankommt, um in JEDER Branche erfolgreich zu sein.

Dazu biete ich einen hochwertigen, kostenlosen Report an, der genau das detailliert beschreibt: www.blaupanther.de

Welchen MotivationsTipp kannst du geben?

Ich bin jetzt natürlich kein Motivationscoach. Wenn man manchen Leuten so zuhört, dann könnte man glauben, dass diese selbst glauben, eben ein solcher zu sein, was sie da so von sich geben. 😉

Deshalb kann ich natürlich nur aus meiner eigenen Praxis berichten, was eigentlich sehr einfach und kein Hexenwerk ist: Setzen Sie sich nach und nach kleine, realistische Ziele. Denn diese können Sie dann auch in kürzester Zeit erreichen, was Ihnen dann das Erfolgserlebnis und die Motivation gibt, sich immer wieder neue Ziele zu setzen… und zu erreichen!

 

Enrico Schütze

Ich betreibe Internetmarketing mit Leidenschaft und verhelfe netten Menschen zu mehr Geld und Freiheit in Ihrem Business. Darüber und zu anderen Internetthemen schreibe ich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.